City Wall Klettersteig

Mein erster Klettersteig 2015, die City Wall. Mit von der Partie Peter und Florian.

20150409_161629Charakter:

Klettern über den Dächern der Stadt. Salzburgs erster Stadtklettersteig bietet nicht nur eine wunderschöne Aussicht über die Dächer der Stadt, sondern auch die Möglichkeit, mitten in Salzburg alpines Gefühl zu entwickeln. Der ideale Klettersteig-Kurztripp an einem schönen Herbstnachmittag (im Spätherbst allerdings ganztägig komplett im Schatten), eine Stunde Zeit, Klettersteigausrüstung und für die schwere Original-Route eine große Portion Kraft. Vom Ende der Tour hat man einen perfekten Ausblick auf die Stadt und wird bei den letzten Metern des Abstieges von den Touristen in der Linzer Gasse bestaunt.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Ende 2014 wurde eine leichte Variante – C – mit einer schönen Panoramaleiter dazugebaut – deshalb ist dieser Klettersteig jetzt auch für Einsteiger interessant! Die schwere Originalroute ist über weite Strecken überhängend und sehr Kraft raubend. Die schwere Route sollte trotz seiner geringen Länge nur von kräftigen Bergsteigern begangen werden.

city_wall_klettersteig_salzburg_topo_0city_wall

DSC_0031_1  DSC_0034_1

 

Im Kopfstand zum Glück

Den Titel hab ich vom gleichnamigen Film übernommen 🙂

Angefangen hat’s mit dem Skorpion, den wollt ich gerne können. Gleich des erste Video war ein Übergang vom Skorpion in den Kopfstand. Ah, cool des gefällt ma nu besser.
Damit sich das Üben auch auzahlt mach ich den Handstand auch gleich mit, dachte ich mal so. 🙂

Das es nicht ohne Vorübungen geht hab ich leider gleich mal bemerkt 😦
Ich habe sehr viel Delphin, Bauchmuskeln, Liegestütz, an der Wand rauf und runter gehen, sehr viel im Internet Video geschaut wie zb. lernt ein Turner einen Handstand (die Yogis sind ja nicht alleine mit diesen Übungen).
Und die Vorübung mit der Wand hab ich fast täglich gemacht.

Nach 2 Monate kann ich jetzt den Kopfstand.
Für den Skorpion und den Handstand danke ich derzeit noch der Wand vor mir recht herzlich für Ihre Unterstützung.

Und ich hab mich getraut ein Video zu machen, aber Zuhause nicht aufgeräumt …
ist halt wie im richtigen Leben 🙂

Vorübung Wand
Skorpion
Kopfstand

Beeindruckend ist des Gefühl beim und nach dem Kopfstand schon. Bringt mir Klarheit und es verlangt echt meine ganze Aufmerksamkeit. Da hab ich keine Zeit zum Grübeln …

Aber bin ich jetzt glücklicher?
A bisserl – auf jeden Fall.

Was es ist

Bei welchem Menschen musst du nichts verbergen, kannst ganz so sein, wie du bist?
Meistens ist es die beste Freundin oder der beste Freund.
Hier braucht man nichts verstecken, keine Rolle spielen.
Es tut einfach gut, da sein zu können, ohne darauf zu achten, ob dem
anderen etwas nicht passt.
Denn deine Freundin/dein Freund sagt:
„Du darfst genau so sein, wie du bist. So nehme ich dich an.“
(Blitzlicht von mir aus dem Buch „Raus aus den alten Schuhen“ von R. Betz)
Was es ist
Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe
(Erich Fried aus dem Buch,Es ist was es ist.)

Seifensieder Kurs

Da ich seit Jahren AXE und co. nicht mehr verwende, sondern nur mehr Seife hab ich mich
entschlossen einen Seifensieder Kurs zu belegen. Der Kurs wurde mir dann auch noch als Geschenk überreicht, danke Regina.

Hergestellt haben wir:

Oliven-seife „Kräuter-duft“

Olivenöl
Kokosöl
Bienenwachs
Wasser
NaOH (Ätznatrion)
Ätherische Öle, Melisse, Rosmarin,Pfefferminz

20150303_075254

Verwenden kann ich sie erst nach 4 Wochen trocken Zeit.
Ausschauen tut’s naja, aber riechen tut’s SUPER.

Yoga Geschichte

In dieser Geschichte wirst du mehrere Asanas finden. 🙂
Hab ich 2011 geschrieben und beim Aufräumen meiner Festplatte wiedergefunden.

Gestern fuhr ich mit meinem Boot hinaus aufs Meer.
Die Sonne ging gerade auf, und ich legte mit einem Sonnengruß auf meiner Haut vom Steg ab.
Leider konnte ich keinen Fisch fangen, aber ich sah 3 Delphine.
Ich dachte ich bin alleine auf dem Meer.
Aber in weiter Ferne sah ich etwas, ich denke es waren 1, 2 oder gar 3 Krieger.
Vorne am Bug befand sich eine Figur in einer stehenden Hocke, ganz seltsam.
Die gesamte Mannschaft war mit 4gliedrigen Stäben ausgestattet, für was?
Ich hatte schon Angst, dachte mir aber, heute bist du ein Held und fährst ganz freundlich
bei dem anderen Schiff vorbei.
Als sich unser Boote kreuzten wurde freundlich gegrüßt, weiter ist nix passiert.
Als ich wieder in meinem Heimathafen angekommen bin, musste ich noch mit dem Rad fahren.
Ich hatte in der näheren Umgebung noch einen Tisch zu reparieren, und zuhause wartet noch mein Pflug auf mich.
Nach diesem anstrengenden Tag bekam ich zuhause noch einen ordentlichen Schreck mein Hund war in eine Art Totenstellung verfallen. Gott sei Dank stellte sich dies als Irrtum heraus.